Fragen zur Heimsuche

Vorgehen:

Wie gehen Sie vor, um eine Übersicht über die Heime zu bekommen?

1. Erstellen Sie eine Liste der in Frage kommenden Pflegeheime

2. Gehen Sie die Fragen der beigegebenen Liste durch


  1. Gefällt Ihnen die Wohngegegend – würden Sie oder Ihr Angehöriger hier auch eine „normale Wohnung beziehen?
  2. Haben die Zimmer Balkone oder Terrassen?
  3. Kann man Heizung, Fenster und Licht im Zimmer selbst bedienen? (Kann man das Fenster leicht selbst öffnen und schließen oder muss das von den Mitarbeitern gemacht werden?)
  4. Gibt es ein freies Einzelzimmer?
  5. Wie ist der Sanitärbereich angelegt, gibt es ein eigenes WC und eine eigene Dusche? Sind Bad und WC behinedrtengerecht, also ohne Schwellen, mit breiter Tür und ausreichend Platz?
  6. Wie groß sind die Zimmer?
  7. Gibt es einen gut nutzbaren Park oder Garten?
  8. Wie gehen die Menschen im Heim miteinander um?
  9. Wie empffinden Sie  die Wohnatmosphäre (Licht, Bilder, Gemütlichkeit)?
  10. Wie empfinden Sie den Umgangston der Menschen im Heim untereinander?
  11. Wirkt das Haus aufgeräumt oder stehen Rollstühle, Pflegewagen, Wäschesäcke oder Ähnliches in den Gängen?
  12. Riecht es im Haus unangenehm?
  13. Wirken die Heimbewohner gur gepflegt (Frisur, saubere Kleidung, rasiert) ?
  14. Sind Boden und Räume sauber?
  15. Ist das Essen ansprechend angerichtet?
  16. Gibt es Verkehrslärm oder anderen störenden Lärm im Haus?
  17. Für welche Menschen sieht sich das Haus besonders geeignet?
  18. Gibt es feste Besuchzeiten, wie ist Besuch geregelt?
  19. Werden Bewohnerwünsche im Aufnahmegespräch genau erfragt?
  20. Was kostet ein Pflegeplatz am Tag? (Lassen Sie sich nicht durch den Zuschuss der Pflegeversicherung verwirren.)
Advertisements